Welt : Türkei verhaftet Jugendlichen nach Ferienflirt

Uelzen - Nach einem Flirt mit einer jungen Britin sitzt ein 17-Jähriger aus Uelzen seit zwei Monaten in der Türkei in Untersuchungshaft. Der Realschüler sei von den Eltern der 13-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt worden, bestätigte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin. Die Jugendlichen beteuern beide, im Osterurlaub in Antalya nur geflirtet zu haben. Die Britin soll ihr Alter dem Jungen gegenüber mit 15 angegeben haben. Deutschland hat die Türkei offiziell aufgefordert, den Jungen bis zu einer Verhandlung am 6. Juli freizulassen. Richter hatten dies auch gegen Kaution oder eine Verlegung des Verfahrens abgelehnt. Der Jugendliche muss sich mit 30 Gefangenen eine Zelle, eine Dusche und eine Toilette teilen. In Uelzen sammelt der Ortsverein des Technischen Hilfswerks, bei dem er als Gruppenleiter arbeitet, Spenden für Anwaltskosten und Türkeiaufenthalte seiner Familie. In diesen Tagen hätte der Junge eigentlich seinen Realschulabschluss machen sollen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar