Welt : Üben für den Grand Prix

Der Countdown zum deutschen Vorentscheid für den diesjährigen Grand Prix Eurovision hat begonnen. Alle 15 Teilnehmer sind bereits in Kiel, wo am Montag die ersten Proben für den Song-Contest auf dem Programm standen, sagte NDR-Sprecher Dirk Meyer-Bosse. In der Kieler Ostseehalle geht am Freitagabend der Wettbewerb über die Bühne. Der Sieger der Vorentscheidung wird Deutschland am 25. Mai beim internationalen Finale in Tallinn (Estland) vertreten. Die rund 6000 Karten für die Veranstaltung sind noch nicht ausverkauft.

Zu den Interpreten gehören unter anderem die Kelly Family, Joy Fleming & Jambalaya, Ireen Sheer & Bernhard Brink, Nino de Angelo sowie Ralph Siegels Kandidatin Corinna May. Die Zuschauer entscheiden bei der Live-Sendung der ARD, die um 20.15 Uhr beginnt, per Ted, wer das Ticket nach Tallinn erhalten soll. Die Hauptstadt Estlands wurde zum Austragungsort, nachdem das Duo Tanel Padar und Dave Benton im vergangenen Jahr mit ihrem Song "Everybody" überraschend den Contest in Kopenhagen gewonnen hatten.

In Deutschland sorgten die Vorentscheidungen seit 1998 immer wieder für Wirbel. Vor vier Jahren hatte "Meister" Guildo Horn mit seinem Song "Guildo hat euch lieb" den Sprung ins Finale geschafft. Der langmähnige Nussecken-Liebhaber sorgte mit seinem Aussehen und Auftreten schon Monate vor dem Wettbewerb für Zündstoff. Nach einem vergleichsweise unspektakulären Jahr mit der deutsch-türkischen Band "Sürpriz", lockte 2000 Stefan Raabs "Wadde hadde dudde da?" wieder Millionen vor den Bildschirm.

Im vergangenen Jahr erhitzen die Sangeskünste von Modeschöpfer Rudolph Moshammer und Ex-Big-Brother Zlatko die Gemüter. Siegerin wurde Michelle, die mit ihrem Beitrag "Wer Liebe lebt" beim Finale in Dänemark 66 Punkte sammelte und den achten Platz belegte. Estland siegte am Ende mit 198 Punkten vor Dänemark mit 177 Punkten.

In Kiel standen am Montag die ersten Proben unter anderem für die Kelly Family, Nino de Angelo, die Siegerin der "Bild"-Aktion Isabel sowie für die christliche Pop-Band "Normal Generation?" auf dem Plan. Am Mittwochabend gibt es für die Teilnehmer einen offiziellen Empfang im Kieler Rathaus, den der NDR ab 21 Uhr live überträgt. Die Sendung am Freitag moderieren Axel Bulthaupt und Peter Urban.

0 Kommentare

Neuester Kommentar