Überdosis : Tod von Anna Nicole Smith wird neu untersucht

Acht Monate nach dem Tod des US-Models Anna Nicole Smith hat die Polizei die Ermittlungen wieder aufgenommen - unter anderem gegen eine Ärztin. War es doch kein Selbstmord?

Anna Nicole Smith Foto: AFP
Anna Nicole Smith. -Foto: AFP

Los AngelesMitarbeiter des kalifornischen Justizministeriums haben heute acht Durchsuchungsbefehle vollstreckt. Unter anderem geriet eine frühere Ärztin des Models ins Visier der Ermittler, die Smith zahlreiche Medikamente verschrieben hatte, berichtete der US-Sender CNN. Justizminister Jerry Brown sprach von Nachforschungen, die mit einem "schweren Verbrechen" in Zusammenhang stehen könnten. Verhaftungen gab es zunächst nicht.

Smith, die in Deutschland durch eine freizügige H&M-Reklame für Aufsehen gesorgt hatte, war am 8. Februar mit 39 Jahren an einer Medikamentenüberdosis in Florida gestorben.

Smiths Mutter hatte einen übermäßigen Drogenkonsum für den Tod ihrer Tochter mit verantwortlich gemacht. Der Leibwächter des Models erklärte, Anna Nicole Smith habe kurz vor ihrem Tod "eine heftige Dosis" von Medikamenten zu sich genommen. In ihrem Hotelzimmer wurden Schmerzmittel und Antibiotika gefunden. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben