• Überraschung in Hamburg: Königin Silvia besucht Heimwerker-Markt am Jungfernstieg

Überraschung in Hamburg : Königin Silvia besucht Heimwerker-Markt am Jungfernstieg

Für eine neue Ikea-Filiale würde sie es vermutlich nicht tun - doch zur Eröffnung der ersten Deutschland-Niederlassung eines schwedischen Heimwerker-Ladens kam Königin Silvia persönlich vorbei.

von
So macht Mann das: Königin Silvia beobachtet Klas Balkow, Präsident der schwedischen Ladenkette, beim symbolischen letzten Dreh.
So macht Mann das: Königin Silvia beobachtet Klas Balkow, Präsident der schwedischen Ladenkette, beim symbolischen letzten Dreh.Foto: Ulrich Perrey/Clas Ohlson/dpa

Wenn es bei Königs was zu bohren, dübeln oder schrauben gibt, muss auch das natürlich vornehm vonstatten gehen. Der jüngste Beweis: die schwedische Königin Silvia. Die kam nämlich überraschend am Freitag nach Hamburg. Die unangekündigte Visite der 72-jährigen Monarchin galt jedoch nicht dem Ersten Bürgermeister, sondern war eher praktischer Natur.

Ganz in der Nähe des Rathauses, am schicken Jungfernstieg, hatte am Vortag eine Filiale eines schwedischen Heimwerker-Ladens aufgemacht, der dem Namen nach auch ein gediegener Herrenausstatter sein könnte: Clas Ohlson. Und wie frisch vom Schneider zeigten sich beim royalen Besuch auch Aufsichtsratsvorsitzender, Vorstandschef und Vize. Schließlich handelte es sich um die erste Niederlassung des Konzerns in Deutschland. Zweitwichtigste Frau an diesem Freitag im Laden: Filialleiterin, pardon: Storemanagerin Peggy Fleischer.

Dem Vorstandschef hingegen war es vorbehalten, mit einem blau-schwarzen Akkuschrauber (passend zum blauen Zwirn) symbolisch die letzte Schraube ins Mobiliar zu drehen, erst streng beobachtet, dann heiter beklatscht von der schwedischen Königin. Fürs Zuhause fiel auch noch was ab: Zur Feier des Tages bekam Silvia einen Werkzeugkoffer für ihre Enkelin, Prinzessin Estelle, geschenkt. (mit dpa)

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar