Überraschungsauftritt bei Heavy-Metal-Festival : Hardcore-Heino rockt in Wacken

Sensation beim Heavy-Metal-Festival in Wacken: Der 74-jährige Schlagersänger Heino stand mit Rammstein auf der Bühne. Einige hartgesottene Fans schüttelten den Kopf - Applaus gab es trotzdem.

Heino mit Rammstein auf der Bühne.
Schlagerikone Heino als Hardcore-Rocker mit Rammstein.Foto: dpa

Ein bisschen wie ein Fremdkörper wirkt Heino dann doch, als er plötzlich lächelnd zwischen den grimmig dreinblickenden Rockern von Rammstein steht. Der Schlagersänger hat sich für einen auffallend roten Mantel entschieden. Zur Garderobe von Rammstein-Sänger Till Lindemann gehören eher die dunklen Töne. Rot wird es bei der Rammstein-Show vor allem, wenn Lindemann wieder mit Kunstblut hantiert.

Aber: Wacken vereint. Hier die Band, die Lieder wie „Bück dich“ im Repertoire hat. Dort der 74-jährige Heino, der für „Blau blüht der Enzian“ bekannt ist – selbst wenn er kürzlich ein Rock-Album aufgenommen hat. Gemeinsam stehen sie vor Zehntausenden auf der Bühne. Einige hartgesottene Rammstein-Fans schütteln erkennbar den Kopf, als der Überraschungsauftritt vorüber ist. Insgesamt sind die Reaktionen aber freundlich, wenn auch eher verhalten.

Heino bekommt artig Applaus. Das hat auch den Grund, dass in Wacken lockere Spaßmusik keine Seltenheit ist. Das Wacken Open Air (W:O:A) gilt zwar als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt, eine Prise Klamauk hat aber Tradition. Im Fall der Wackener Feuerwehrkapelle wird sie sogar regelrecht verehrt. „Wacken, Wacken, Feuerwehr!“ schallt es über das Festivalgelände, als die „Firefighters“ den letzten Ton geblasen haben. (dpa)

9 Kommentare

Neuester Kommentar