Ukraine : Wieder Explosion in Katastrophen-Bergwerk

Die Unglücks-Serie in dem ostukrainischen Bergwerk Sassjadko reißt nicht ab: Bei der dritten schweren Explosion innerhalb weniger Tage kamen mindestens vier Bergleute ums Leben.

Kiew/Moskau Zum Zeitpunkt des Unglücks hielten sich in der Schachtanlage in Donezk 40 Bergleute unter Tage auf, wie die Agentur Interfax unter Berufung auf die ukrainischen Behörden meldete. Bis auf die Toten seien alle Bergleute an die Erdoberfläche gebracht worden.

In der Anlage Sassjadko, die zu den größten und zugleich gefährlichsten Bergwerken der Ukraine zählt, hatte sich am 18. November das bislang schwerste Grubenunglück des Landes ereignet. Bei der Methangasexplosion kamen insgesamt 101 Arbeiter ums Leben. Eine zweite schwere Explosion ereignete sich an diesem Samstag in der weit verzweigten Schachtanlage unter Tage. Dabei wurden 47 Bergarbeiter verletzt.

Weltweit gehören die ukrainischen Kohleminen zu den gefährlichsten überhaupt. Von Januar bis Juli dieses Jahres starben mehr als 250 Bergleute bei Grubenunglücken, mehr als 6000 wurden verletzt. Hauptursachen für die Unfälle sind oft die veraltete Technik sowie Verstöße gegen einfachste Sicherheitsregeln. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben