Umfrage : Deutsche wieder glücklicher

Der Aufschwung hat im vergangenen Jahr offenbar auch für eine größere Zufriedenheit in Deutschland gesorgt. Guter Dinge sind aber immer noch mehr Menschen im Westen als im Osten.

HamburgWie die Wochenzeitung "Zeit" am Mittwoch unter Berufung auf eine Umfrage des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) berichtet, stieg die allgemeine Zufriedenheit 2007 auf einen Mittelwert von 6,82 nach 6,76 im Vorjahr. Gemessen wurde auf einer Skala von 0 ("ganz und gar unzufrieden") bis 10 ("ganz und gar zufrieden"). Vor allem die Menschen in Ostdeutschland zeigten sich in Befragungen nach ihrem Befinden durchschnittlich besser gestimmt als in den drei Jahren zuvor.

Trotzdem sind die Westdeutschen mit einem Mittelwert von 6,92 immer noch deutlich glücklicher als die Ostdeutschen mit 6,40. Der Abstand hat sich aber im Laufe der Jahre verringert, wie die repräsentative Wiederholungsbefragung des DIW belegt. Allerdings empfinden die Westdeutschen trotz höheren Wohlstands heute eine niedrigere Lebenszufriedenheit als bei der ersten Befragung im Jahr 1984, als der Wert noch bei 7,39 lag. (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben