Umwelt : Smog über China

Viele chinesische Städte setzen ihre Bewohner ungefiltert Abgasen aus. Eine Verbesserung ist so schnell nicht zu erwarten.

Ansicht der Stadt Qingdao im Osten Chinas.
Ansicht der Stadt Qingdao im Osten Chinas.Foto: dpa

Zwei Drittel aller Städte in China können die neuen Vorschriften zur Luftqualität nicht erfüllen. Auf massiven öffentlichen Druck hin hatte der Staatsrat die neuen Maßnahmen erlassen. Die Vorschriften besagen nur, dass die Luftqualität gemessen und die Werte veröffentlicht werden müssen. Notmaßnahmen wie Fahrverbote oder die Drosselung von Industrieproduktion, wenn heftiger Smog herrscht,oder Produktionsstilllegungen in der Industrie sind allerdings nicht vorgesehen. Chinesische Umweltschützer begrüßten, dass Feinstaub und Ozon zusätzlich in die Messungen aufgenommen wurden, und sprachen in diesem Zusammenhang von „großen Fortschritten“. Das Bild zeigt die Stadt Qingdao im Osten Chinas, über der eine riesige Smogwolke hängt. Der Name der Stadt heißt übersetzt „Grüne Insel“. Der Baustil der kleineren Häuser hat die deutsche Architektur zum Vorbild, die trotz der einstigen deutschen Kolonialherrschaft über die Stadt heute wieder sehr geschätzt wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar