Welt : Umweltschützer: 2030 brauchen wir zwei Planeten zum Überleben

Berlin - Der ökologische Fußabdruck des Menschen, sein Naturverbrauch, wächst immer noch. Aus dem „Living Planet Report“, den die Umweltstiftung WWF am Mittwoch präsentiert hat, geht hervor, dass 71 Länder ihre Süßwasserressourcen derzeit überstrapazieren. Rund 1,8 Milliarden Menschen haben zwar einen Zugang zum Internet, aber eine Milliarde Menschen keinen ausreichenden Zugang zu sauberem Trinkwasser. Selbst bei moderatem Wachstum der Bevölkerung und deren Konsum benötigt die Menschheit laut Report im Jahr 2030 zwei Planeten, um den Kohlenstoffdioxidausstoß aufzunehmen und mit dem Verbrauch natürlicher Rohstoffe Schritt zu halten.

Der Umweltbericht, alle zwei Jahre erstellt, verknüpft Bestandszahlen von Tierpopulationen mit dem globalen Verbrauch von Rohstoffen durch die Menschheit. Daraus werden Rückschlüsse auf die Gesundheit der Erde gezogen. Und die Populationen der Wirbeltiere sind weltweit von 1970 bis 2007 im Schnitt um 30 Prozent zurückgegangen. Ein Lichtblick allerdings gibt es: In den gemäßigten Zonen haben sich die Tierbestände erholt. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben