Umweltschutz : US-Blindenorganisation findet Hybrid-Autos zu leise

Hybrid-Autos mögen gut für die Umwelt sein, aber für blinde Menschen bergen sie auch Gefahren. Die Fahrzeuge seien schlicht zu leise, warnte die US-Blindenorganisation NFB.

Washington - Tests hätten gezeigt, dass Blinde die Hybrid-Autos nicht hören könnten, wenn sie versuchten, eine Straße zu überqueren. "Hätten wir schon auf der Fahrbahn gestanden, wären wir glatt überrollt worden", sagte NFB-Mitglied Chris Danielsen. Die Organisation bat die Hersteller Toyota, Honda und Ford, ihre Hybrid-Autos mit einem Geräuschsignal auszustatten - bisher ohne Erfolg. Der Trend gehe zu leiseren Autos, und daran müssten sich die Leute einfach gewöhnen, sagte ein Toyota-Sprecher. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben