Unerhörter Hilferuf : Kölner liegt drei Tage hilflos in seiner Wohnung

Drei Tage lang hat ein 65-Jähriger Kölner nach einem Sturz hilflos in seiner Wohnung gelegen. Nachbarn hatten die Schmerzensschreie und Hilferufe des Mannes ignoriert.

Köln - Eine Hausbewohnerin beschwerte sich sogar bei anderen Mietern über die Rufe des Verunglückten, wie ein Polizeisprecher sagte. Gegen sie wird nun wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt.

Der Mann war am Dienstag in seiner Wohnung gestürzt und hatte sich dabei einen Beckenbruch zugezogen. Eine Putzfrau, die am Freitag das Treppenhaus in dem Mehrfamilienhaus reinigen wollte, hörte die Rufe des Verletzten und alarmierte den Notarzt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben