Unfälle : Kinder im Eis eingebrochen

Auf der Insel Rügen waren zwei acht und neun Jahre alte Geschwister auf einem zugefrorenen rund 30 Meter großen Teich beim Spielen eingebrochen und unter das Eis geraten. Sie konnten in letzter Sekunde gerettet werden.

Sassnitz - Als Passanten die Kinder unter der Eisschicht hervor und aus dem eiskalten Wasser zogen, seien sie bereits bewusstlos gewesen, teilte die Polizei mit. Beide seien stark unterkühlt gewesen, inzwischen bestehe aber keine Lebensgefahr mehr. Das Eis auf dem bis zu sechs Meter tiefen Teich sei nur rund zwei Zentimeter dick gewesen.

Auch in Stralsund sind am Samstag zwei sechs und sieben Jahre alte Kinder auf einem Teich eingebrochen. Nach Angaben der Polizei war das Wasser dort aber nur rund 60 Zentimeter tief. Der Junge habe selbst zum Ufer zurückgehen können, das Mädchen sei von Passanten aus dem Wasser gezogen worden. Beiden gehe es wieder gut.

Die Polizei warnte dringend davor, zugefrorene Seen zu betreten. Die Eisdecken seien nach der kurzen Frostperiode noch viel zu dünn, um einen Menschen tragen zu können. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben