Unfall : 20-Jähriger stirbt durch Stromschlag

Karnevals-Leichtsinn mit Todesfolge: In Fulda starb ein junger Mann, weil er auf eine Lokomotive geklettert war. Beim Sturz ins Gleisbett wurde auch sein Begleiter schwer verletzt.

FuldaEin 20 Jahre alter Mann ist im hessischen Fulda auf die Lokomotive eines Regionalzugs geklettert und dabei durch einen Stromschlag tödlich verletzt worden. Sein 19 Jahre alter Begleiter wurde dabei lebensgefährlich verletzt, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Als die beiden Männer auf den Zug kletterten, wurden sie von einem sogenannten Lichtbogen - einem Starkstromblitz, der aus der Oberleitung überspringt - getroffen und stürzten ins Gleisbett.

Die beiden Männer kamen laut Polizei vermutlich von einer Rosenmontagsfeier und wollten mit dem gerade erst bereit gestellten Zug nach Frankfurt am Main fahren. Warum sie dann auf die Lokomotive stiegen, ist noch unklar. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar