Unfall : Angler findet die Leiche des vermissten Panzerfahrers

Ein Angler hat vermutlich die Leiche des seit dem Panzerunfall auf der Elbe in Sachsen-Anhalt vor rund eineinhalb Wochen vermissten 23 Jahre alten Soldaten gefunden. Der Tote hatte Bundeswehrkleidung an.

Er habe beim Angeln einen Gegendruck gespürt und am Haken einen leblosen Körper entdeckt, teilte die Polizei Stendal mit. Nach ersten Ermittlungen handle es sich bei dem Toten, der Bundeswehrkleidung trug, um den vermissten Soldaten. Der Fundort liegt rund sieben Kilometer Elbabwärts vom Unglücksort. Die groß angelegte Suche nach dem zu einer Einheit aus Augustdorf in Nordrhein-Westfalen gehördenen 23-Jährigen war am Montag eingestellt worden.

Der Vermisste hatte den Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 gefahren, der vermutlich wegen eines Fahrfehlers von einer Fähre bei Storkau in die Elbe stürzte. Drei Kameraden des 23-Jährigen konnten sich retten, der Panzer wurde am Donnerstag aus dem Fluss gezogen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben