Unfall : Bundeswehr-Tornado überschlägt sich

Knapp an der Katastrophe vorbei: Ein Bundeswehr-Kampfflugzeug kam am Montagabend von der Landebahn ab und überschlug sich. Die beiden Piloten wurden verletzt.

Tornado
Mit dem Schleudersitz konnten sich die Tornado-Piloten retten. -Foto: dpa

BüchelBei einem Unfall mit einem Tornado-Jet der Bundeswehr am Montagagabend auf dem Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz sind beide Piloten verletzt worden. Das Kampfflugzeug des Jagdbombergeschwaders 33 kam bei der Landung von der Landebahn ab und überschlug sich, wie ein Sprecher der Luftwaffe am Dienstag sagte. Die beiden Besatzungsmitglieder retteten sich mit dem Schleudersitz. Dabei wurden die beiden Offiziere verletzt. Sie kamen ins Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz.

Zur Schwere der Verletzungen konnte der Sprecher keine Angaben machen. Die Ursache des Unglücks ist bislang unklar. Ein Team der Generalflugsicherung ist bereits vor Ort und nimmt die Untersuchungen auf. An dem Tornado entstand den Angaben zufolge Totalschaden. (goe/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben