Unfall : Feuer in Essener U-Bahn

Mit dem Schrecken davon gekommen: Bei einem Brand in einem Essener U-Bahnzug am Freitag ist keiner der Fahrgäste verletzt worden. Nur der Fahrer erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

227964_0_8963b8cf Foto:ddp
Die Reperaturarbeiten laufen bereits. -Foto:ddp

EssenIm morgendlichen Berufsverkehr ist am Freitag in einem U-Bahnzug in Essen ein Feuer ausgebrochen. Die nach Angaben der Feuerwehr etwa 50 Fahrgäste kamen aber mit dem Schrecken davon, lediglich der U-Bahnfahrer erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Wie ein Polizeisprecher sagte, brach das Feuer kurz nach dem Verlassen des Bahnhofs Kaiser-Wilhelm-Park aus. Glücklicherweise seien Kontrolleure mit im Zug gewesen. Diese hätten vor allem den älteren Passagieren bei dem beschwerlichen Notausstieg aus der U-Bahn durch den Tunnel helfen können.
  
Außerdem sei der Rauch in den Tunnel und nicht in den Bahnhof gezogen, so dass dort keine weiteren Menschen von dem Brand  betroffen waren. Wie der Polizeisprecher sagte, löste vermutlich ein technischer Defekt das Feuer aus. Kurz nach dem Anfahren der Bahn habe es einen lauten Knall gegeben. Vermutlich sei ein Hydraulikschlauch der Bremsen geplatzt, die austretende Flüssigkeit habe dann Feuer gefangen. (eb/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben