Welt : Unfall legt Bahnverkehr lahm

Weimar/Leipzig - Der Unfall eines Güterzugs hat den Bahnverkehr in Weimar am Donnerstag stundenlang lahmgelegt. Die Folge waren Zugausfälle und Verspätungen im Regional- und Fernverkehr. Zwar wurde gegen Mittag ein Gleis wieder freigegeben. Doch die Deutsche Bahn rechnete damit, dass erst am Freitag der Verkehr wieder regulär rollt, wie eine Sprecherin in Leipzig sagte.

Gegen 6 Uhr 30 hatte ein Güterzug aus bislang ungeklärter Ursache die Oberleitung auf einer Länge von rund 600 Metern heruntergerissen und mehrere Träger beschädigt. Der Schaden wurde von der Deutschen Bahn auf etwa 100 000 Euro beziffert. Zunächst ging auf dem Bahnhof nichts mehr. Seit Mittag konnten dann zumindest die IC- und ICE- Züge von Dresden nach Frankfurt am Main wieder regulär über Weimar fahren. Die Züge in die Gegenrichtung wurden umgeleitet und waren deshalb rund eine Stunde länger unterwegs. Auch im Regionalverkehr gab es erhebliche Behinderungen. Nach Angaben der Bahn arbeiteten die Techniker mit Hochdruck daran, den Schaden zu beheben und das zweite Gleis wieder befahrbar zu machen. Die Reparaturen sollten aber noch bis in die späten Abendstunden dauern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar