Unfall : Regionalzug auf Rheinstrecke entgleist

Nach starken Regenfällen ist am Samstagnachmittag auf der Rheinstrecke bei Boppard in Rheinland-Pfalz ein Personenzug entgleist. Eine Frau wurde leicht verletzt

Der entgleiste Zug zwischen Kestert und Kamp-Bornhofen.
Der entgleiste Zug zwischen Kestert und Kamp-Bornhofen.Foto: dpa

Nach Polizeiangaben wurde eine Frau leicht verletzt und nach ärztlicher Versorgung vor Ort vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Zudem musste ein Mann am Abend wegen eines Zuckerschocks behandelt werden, der aber nicht ursächlich mit dem Unfall zusammenhing. Die übrigen Fahrgäste des Regionalzugs blieben unversehrt, wie Bahnpolizei-Sprecher Karsten Eberhardt sagte.

Ursache des Unfalls war nach seinen Angaben ein von dem Unwetter ausgelöster Hangrutsch. Der Unfall ereignete sich rechtsrheinisch zwischen Kestert und Kamp-Bornhofen im Rhein-Lahn-Kreis. Der Zug kippte aber nicht, sondern kam aufrecht zum Stehen. Es entgleisten die vorderen Zugwagen.

Für die 95 Fahrgäste des Zuges wurde nach dem Unfall ein Schienenersatzverkehr mit dem Bus eingerichtet, dessen Abfahrt sich aber wegen der unwetterbedingt schlechten Straßenverhältnisse am Abend verzögerte. Eine Gruppe von Männern setzte dessen ungeachtet die Feier eines Junggesellenabschieds fort.
Der Deutsche Wetterdienst hatte zuvor vor Starkregen, Sturmböen und Hagel sowohl in Rheinland-Pfalz als auch dem angrenzenden hessischen Rheingau-Taunus-Kreis gewarnt. Die Gewitterfront löste in beiden Bundesländern starke Regenfälle aus. Die Unwetterwarnungen konnten aber am späten Nachmittag wieder aufgehoben werden. (dapd)

3 Kommentare

Neuester Kommentar