Unfall : Schüler ramponiert Fahrschul-Porsche

Seine Fahrkünste hinter dem Steuer eines Porsche hat ein 17 Jahre alter Fahrschüler auf der A 93 nahe Hof überschätzt. Die Fahrstunde in dem Sportwagen endete für Schüler und Lehrer in der Mittelleitplanke.

Hof - Zuvor hatte der Fahrlehrer dem 17-Jährigen offenbar gestattet, bei starkem Regen mit Tempo 170 über die linke Spur zu düsen. Dabei verlor der Fahrschüler die Gewalt über das sportliche Ausbildungsauto.

Der Porsche schleuderte zunächst gegen einen Lastwagen und krachte anschließend in die Mittelschutzplanken. Erst dann konnte der Fahrlehrer den Angaben zufolge eingreifen und steuerte sein stark lädiertes Fahrschulauto auf die Standspur. Beide Insassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben