Unfall : Sieben Kinder einer Familie sterben bei Verkehrsunfall

Washington - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind im US- Bundesstaat Florida mindestens sieben Kinder einer Familie getötet worden. Ein Lastwagen war nach Angaben der örtlichen Behörden am Mittwochnachmittag bei gutem Wetter auf einer Landstraße nahe dem Städtchen Lake Butler auf den Kleinbus der Familie aufgefahren und hatte diesen in einen stehenden Schulbus gedrückt. Der Wagen der Familie ging sofort in Flammen auf. Alle sieben Kinder im Alter zwischen zwei und 15 Jahren starben. Am Steuer des Autos hatte den Angaben zufolge ein 15-jähriges Mädchen gesessen, das einen vorläufigen Führerschein besaß. Damit war ihr allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen das Fahren eines Autos erlaubt. Die Opfer gehörten zu einer in der Nähe der Unfallstelle lebenden Familie, unter ihnen waren auch zwei adoptierte Pflegekinder. Auch in dem Schulbus, in dem sich neun Kinder befanden, gab es Medienberichten zufolge mehrere Verletzte, die mit einem Hubschrauber in eine nahe Klinik transportiert wurden. Über die genaue Zahl der Verletzten gab es allerdings noch am Donnerstagmorgen unterschiedliche Angaben. Die Fahrer des Schulbusses und des Lastkraftwagens erlitten ebenfalls Verletzungen. ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben