Unfall : Tanklastzug stürzt von Brücke und verliert 15.000 Liter Heizöl

Ein Tanklastwagen ist bei Seeg im Allgäu von einer Brücke gestürzt. Ein großer Teil der 20.000 Liter Heizöl, die der Gefahrguttransporter geladen hatte, lief an der Unfallstelle aus.

Seeg/Kempten Aus zunächst ungeklärter Ursache ist ein Tanklastzug mit Anhänger am Montag bei Seeg im Allgäu auf die linke Fahrbahn geraten und hat dabei ein Brückengeländer durchbrochen. Danach war das Gespann auf eine darunter liegende Straße gestürzt. Dabei hat der Transporter rund 15.000 Liter Heizöl verloren.

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in eine Unfallklinik gebracht. Der 44-Jährige aus Kempten war nach dem Sturz aus fast sieben Metern Höhe in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Nach Angaben der Polizei ist das Ausmaß der Umweltschäden noch unbekannt. Dank der niedrigen Temperaturen sei ein Teil des ausgelaufenen Öls auf einer gefrorenen Wiese liegengeblieben, ohne in den Boden einzusickern.

Den Angaben zufolge versuchte die Feuerwehr an Ort und Stelle, das Öl zu binden und abzupumpen. Der restliche Tankinhalt wurde in ein anderes Fahrzeug umgepumpt. Wieviel Öl in den Erdboden sickerte, war zunächst unklar. Wie die Polizei mitteilte, wurde der betroffene Bereich großflächig ausgebaggert und entsorgt. Auch ein Privatgrundstück sei von der Verunreinigung betroffen. Gewässer wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verschmutzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 250.000 Euro. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar