Unfallstatistik 2012 : Zahl der Verkehrstoten auf neuem Tiefstand

Auf Deutschlands Straßen kamen 2012 10,2 Prozent Menschen weniger ums Leben als noch 2011. Besonders deutlich sank die Zahl der getöteten jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren.

Unfälle wie dieser ereignen sich auf deutschen Straßen immer seltener. Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand gesunken, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte.
Unfälle wie dieser ereignen sich auf deutschen Straßen immer seltener. Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im...Foto: dpa / picture alliance

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Tiefstand gesunken. Auf den Straßen ums Leben kamen 3600 Menschen und damit 10,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Berlin mitteilte. Nach einem Anstieg 2011 setze sich damit der langfristig positive Trend fort. Besonders deutlich - um 17 Prozent - sank nun die Zahl der getöteten jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren.

Sie bleiben aber die am stärksten gefährdete Gruppe. Bei Kindern und Senioren gab es ebenfalls weniger Opfer. Die meisten Getöteten gab es weiterhin auf Landstraßen. Wichtigste Unfallursache ist Rasen.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben