Unglück : Acht Tote bei Absturz von Militärhelikopter

Ein italienischer Militärhubschrauber mit acht Insassen an Bord ist in Ostfrankreich verunglückt. Keiner überlebte den Absturz. Der Unfall ereignete sich auf freiem Feld in dem lothringischen Department Meuse.

Paris/RomBeim Absturz eines Hubschraubers der italienischen Luftwaffe in Ostfrankreich sind am Donnerstag alle acht Menschen an Bord ums Leben gekommen. Das wurde am Abend aus Kreisen des italienischen Verteidigungsministeriums in Rom mitgeteilt.

Der Hubschrauber sei am Nachmittag in Lisle-en-Barrois, etwa 240 Kilometer westlich von Straßburg, über einem Feld weitab jeder Siedlung abgestürzt und hatte Feuer gefangen. Die Absturzursache sei noch unbekannt, die Wetterbedingungen seien normal gewesen, fügte sie hinzu. Zahlreiche Rettungskräfte seien im Einsatz. Der Helikopter war nach Militärangaben aus Rom zusammen mit einem weiteren Hubschrauber auf einem Übungsflug im Luftraum zwischen Belgien und Frankreich. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben