Unglück : Brand in Asylbewerberheim

Bei einem Brand in einem Asylbewerberheim in Wuppertal sind 13 Menschen leicht verletzt worden. Einer von ihnen kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Über die Ursache herrscht Unklarheit.

Brand
In diesem Gebäude (r.) waren die Asylbewerber untergebracht. -Foto: ddp

Wuppertal Vermutlich brach das Feuer im ersten Obergeschoss aus. In diesem wohnte eine sechsköpfige Familie. Bislang ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Die Polizei schließt, laut einem Sprecher, nichts aus. Nach Angaben der Feuerwehr gibt es aber keine Hinweise auf einen Anschlag mit fremdenfeindlichem Motiv.

Vermutlich hat der vierjährige Sohn der Familie gezündelt und die Möbel in Brand gesetzt. Die Feuerwehr rettete sechs Bewohner mit Drehleitern aus dem brennenden Gebäude. Das Haus, in dem 16 Asylbewerber unterschiedlicher Herkunft leben, ist nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens blieb bislang unklar. (dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar