Unglück : Ein Toter bei Explosion in Mietshaus

Bei einer Explosion in einem Sechsfamilienhaus im nordrhein- westfälischen Mettmann ist am Donnerstag ein 24-jähriger Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben der Feuerwehr kam es in der Dachgeschosswohnung des Hauses zu dem Unglück.

Brand
Die Dachwohnung des Mietshauses in Mettmann brannte komplett aus.-Foto: AP

Mettmann -  Die Ursache ist bislang unklar. Das Gebäude ist nach dem Vorfall einsturzgefährdet. Rund 100 Einsatzkräfte unter anderem von Feuerwehr und Polizei waren am Nachmittag weiter im Einsatz.

Bei dem Toten handelt es sich um den Bewohner der Dachgeschosswohnung. Weitere Bewohner hielten sich nach Angaben eines Feuerwehrsprechers zur Zeit der Explosion nicht im Haus auf. Fünf Passanten, die Augenzeugen des Vorfalls wurden, erlitten einen Schock und wurden am Unglücksort von einem Notfallseelsorger betreut.

Das Haus ist jetzt unbewohnbar

Nach Augenzeugenberichten flogen Teile des Mauerwerkes durch die Straße. Durch die Wucht der Explosion wurden das Dach sowie die Außenwände des Gebäudes zerstört oder stark beschädigt. Die Dachgeschosswohnung brannte vollständig aus.

Angaben über die entstandene Schadenssumme konnte der Sprecher zunächst nicht machen. Das Haus ist vorerst unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Explosionsursache aufgenommen. (ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben