Unglück : Hotel in Mallorca stürzt ein - vier Arbeiter tot

Im Ferienort Cala Ratjada auf der Insel Mallorca ist ein Hotel während der Renovierungsarbeiten eingestürzt. Vier Bauarbeiter wurden dabei getötet - vier weitere wurden verletzt. Die Baustelle war von der Stadt nicht genehmigt.

Palma de MallorcaBeim Einsturz eines Hotelgebäudes sind auf der spanischen Ferieninsel Mallorca vier Bauarbeiter ums Leben gekommen. Vier weitere Arbeiter wurden verletzt geborgen. Das Unglück ereignete sich am Dienstag während illegalen Renovierungsarbeiten in dem Hotel im Badeort Cala Ratjada an der Ostküste der Balearen-Insel.

Nach Angaben der Behörden war es einem glücklichen Zufall zu verdanken, dass die Zahl der Opfer nicht erheblich höher war. Viele Arbeiter hatten kurz vor dem Einsturz das Hotel verlassen, um zu frühstücken. Es wurde allerdings nicht ausgeschlossen, dass unter den Trümmern noch ein weiteres Opfer gefunden werde.

Umbauvorhaben war nicht bewilligt

Das Hotel war wegen Renovierungsarbeiten für Besucher geschlossen. Der Bürgermeister der Kreisstadt Capdepera, Bartolomeu Alcina, teilte mit, das Umbauvorhaben sei nicht bewilligt worden. Das Unternehmen sei mehrmals aufgefordert worden, die Arbeiten einzustellen.

Das Unglück geschah, als die Arbeiter eine Mauer mit einer Metallkonstruktion abstützen wollten. Dabei brach die Mauer zusammen und brachte einen dreistöckigen Gebäudeteil des Hotelkomplexes zum Einsturz. Bei dem Unglück könnte auch der starke Regen der vergangenen Tage eine Rolle gespielt haben. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar