Unglück in den USA : Sieben Tote bei Hubschrauber-Kollision

Beim Zusammenstoß zweier Rettungshubschrauber sind im US-Bundesstaat Arizona mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Drei Personen überlebten den Unfall schwer verletzt.

Washington Die Maschinen vom Typ Bell 407 kollidierten am Nachmittag in der Nähe eines Krankenhauses in Flagstaff im Norden Arizonas in der Luft und stürzten in ein Waldgebiet. Unter den Todesopfern sei auch mindestens ein Patient, hieß es. Nach Angaben der örtlichen Polizei wurden außerdem zwei Rettungskräfte verletzt, als es an der Absturzstelle zu einer Explosion kam.

Nach dem Absturz sei ein Buschbrand ausgebrochen. Die Flammen hätten sich auf rund vier Hektar ausgebreitet, bevor die Feuerwehr den Brand habe unter Kontrolle bringen können. Zum Unglückszeitpunkt habe gutes Wetter geherrscht, berichtete der US-Nachrichtensender CNN.

Warum die beiden Hubschrauber, die auf dem Weg in das Krankenhaus in Flagstaff waren, kollidierten, war zunächst völlig unklar. Ermittler der US-Luftfahrtbehörde seien auf dem Weg zur Unglücksstelle, um eine Untersuchung des Unglücks einzuleiten. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben