Update

Unglück in Mekka : Mehr als 100 Tote, weil Kran auf Große Moschee stürzt

Nach einem Unglück in Mekka in Saudi-Arabien hat sich die Zahl der Todesopfer auf 107 erhöht, mindestens 238 Menschen wurden verletzt.

Pilger in Mekka
Pilger in MekkaFoto: dpa

Bei einem Unglück in Mekka in Saudi-Arabien sind mindestens 107 Menschen getötet und mehr als 238 verletzt worden. Ein Kran stürzte in den Bereich der Großen Moschee. In ihr befindet sich auch die Kaaba, die im Mittelpunkt der muslimischen Pilgerfahrt steht. Offenbar durchschlug der Kran eine Decke.

Starker Wind und Regen habe in der Umgebung Kräne zum Wanken gebracht und Bäume entwurzelt, sagte Katastrophenschutz-Chef Suleiman al-Amr. In wenigen Tagen soll in Mekka die jährliche Hadsch stattfinden, zu der Millionen Moslems zu der Heiligen Stätte des Islam pilgern.

Jeder gläubige Muslime sollte einmal im Leben an der Hadsch teilnehmen, wenn er die Mittel dazu hat. Die Pilgerfahrt nach Mekka ist die größte Versammlung der Muslime in der Welt. Im vergangenen Jahr waren mehr als 70.000 Sicherheitskräfte im Einsatz, um das Großereignis zu bewachen. (AFP/ Reuters/ dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben