Unglück : Norwegischer Wohnblock eingestürzt

In der norwegischen Stadt Ålesund ist am frühen Mittwochmorgen ein sechsstöckiger Wohnblock eingestürzt. Die Ursache sind Erdrutsche. Ein Großteil der Bewohner konnte sich retten oder geborgen werden. Mehrere Personen werden noch vermisst.

Norwegen Wohnhaus Foto: dpa
Durch einen Erdrutsch eingestürzt: Das Wohnhaus in Ålesund. -Foto: dpa

OsloWenige Stunden nach dem Einsturz eines Wohnblockes in der norwegischen Stadt Ålesund ist es am Morgen erneut zu einem Erdrutsch gekommen. Das berichtete die Nachrichtenagentur NTB. Weiter hieß es, dass die beiden total zerstörten unteren Etagen des sechsstöckigen Hauses in Brand geraten seien. Deshalb bestehe nur noch wenig Hoffnung, die fünf oder sechs vermissten Bewohner lebend zu finden.

Alle 14 Anwohner der oberen Etagen konnten sich entweder selbst ins Freie retten oder geborgen werden. Zwei erlitten leichte Verletzungen. Ausgelöst wurde das Unglück ersten Erkenntnissen zufolge durch herabstürzende Fels- und Erdmassen von einem benachbarten Berg. Die Geretteten wurden in das Krankenhaus der Stadt an Norwegens Westküste gebracht. Niemand von ihnen sei schwer verletzt, hieß es. Die Behörden riefen Katastrophenalarm aus. Rettungsspezialisten mussten die Suche nach Überlebenden wegen akuter Gefahr weiterer Einstürze einstellen. Wegen drohenden Gasexplosionen wurden alle Häuser in der Umgebung evakuiert.

Augenzeugen berichteten von einem Erdrutsch vor dem Unglück. Dabei seien Gesteins- und Erdmassen von einem Berg auf das Haus niedergegangen. (mhz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben