Unorthodoxe Sendung : Rumänin erhält Gebeine von totem Vater per Post

Eine Rumänin hat die Gebeine ihres toten Vaters per Post erhalten. Wie der Fernsehsender Realitatae berichtete, befanden sich die Knochen in einem Paket, das ein Priester der Frau geschickt hatte.

Bukarest - Die in der südwestlichen Provinz Drobeta Turnu-Severin lebende Aurelia Cenusa sagte, niemals hätte sie so etwas für möglich gehalten. Die Gebeine stammten aus einem zum Verkauf angebotenen Grab in einem Dorf bei Bukarest.

Weil sie weder den Verkauf des Grabes noch die Exhumierung anordnete, erstattete die Frau jetzt Anzeige wegen Störung der Totenruhe. Der Erzbischof von Bukarest schloss Straßmaßnahmen gegen den Geistlichen wegen dessen "unorthodoxer" Handlung nicht aus. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben