Unsanftes Tier : Reh griff 71-jährige Französin an

Von wegen sanft wie ein Reh - im Westen Frankreichs hat ein Reh eine 71-Jährige angegriffen und an Beinen und Rücken so schwer verletzt, dass die Frau mit 50 Stichen genäht werden musste.

Poitiers - Das das außer Rand und Band geratene Tier attackierte die sportliche Seniorin, als diese am Sonntag gerade zum Walken auf einem Waldweg unterwegs war, berichtete der Bürgermeister des Dorfes Anché, François de Lauzon. Die Verletzte musste sich in eine Scheune flüchten; das Reh konnte sie erst mit einer Schaufel vertreiben.

Am Dienstag verfolgte das hinkende Tier auch noch einen 36-jährigen Jogger, der es aber mit einem Fußtritt und einem Stein abwehren konnte. Die Behörden riefen dazu auf, das Reh zu finden und "unschädlich" zu machen. Sie rätseln noch, warum das Tier so aggressiv ist; möglicherweise wurde es durch einen Jäger verletzt oder es befindet sich in der Brunft. Der Jägerverband des Regierungsbezirks Vienne beteuerte, ein derartiges Verhalten sei bei Rehen sehr selten. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben