Welt : Untersuchung im Auftrag der BBC bringt "Drogengeld" an den Tag

Mehr als 99 Prozent der in London zirkulierenden Geldscheine weisen Spuren von Kokain auf, einer von 20 Scheinen sogar in einer relativ hohen Konzentration. Das geht aus einer von der Firma Mass Spec Analytical im Auftrag der BBC vorgenommenen Untersuchung hervor, deren Ergebnis am Montag vorgestellt wurde. Bei mindestens vier Prozent der etwa 500 untersuchten Geldscheine der Bank of England sei aufgrund von Konzentrationen bis zu 80 Nanogramm Kokain zu vermuten, dass sie zum Schnüffeln der Droge durch die Nase benutzt wurden, sagte einer der Firmenmitarbeiter. Das Messgerät sei geradezu ausgeschlagen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben