Unwetter : Erster Tropensturm nimmt Kurs auf Florida

Nur wenige Tage nach Beginn der neuen Hurrikan-Saison zieht ein erster Tropensturm in Richtung Florida.

Washington - Wie das Hurrikan-Zentrum in Miami am Sonntag mitteilte, könnte "Alberto" dem Westen des Sonnenschein-Staates am Montag oder Dienstag massive Niederschläge bescheren.

Zunächst wurde aber vor sintflutartigen Regenfällen in Teilen Kubas gewarnt - bis zu 50 Zentimeter Niederschlag und in Höhenlagen sogar noch mehr. Als Folge drohten möglicherweise gefährliche Springfluten und Erdrutsche, hieß es in der Mitteilung.

Mit Windgeschwindigkeiten von knapp 75 Stundenkilometern in seinem Zentrum war das Tief am Sonntagvormittag zu einem Sturm heraufgestuft worden. Es befand sich zu diesem Zeitpunkt im östlichen Golf von Mexiko etwa 645 Kilometer von der Inselkette Florida Keys entfernt und bewegte sich mit einem Tempo von 15 Stundenkilometern vorwärts.

Im vergangenen Jahr hatte eine Serie von Hurrikans besonders in den USA und Mittelamerika zum Teil verheerende Schäden angerichtet. Am katastrophalsten war "Katrina", die am 29. August fast ganz New Orleans (US-Staat Louisiana) unter Wasser setzte. Etwa 1300 Menschen kamen allein durch diesen Sturm ums Leben. Für die diesjährige Saison, die am 30. November endet, haben Experten acht bis zehn Hurrikans vorausgesagt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar