Unwetter : Fliegendes Baby überlebt Taifun

Auf wundersame Weise hat ein Einjähriger in Vietnam den verheerenden Taifun "Xangsane" überlebt: Der Junge wurde 150 Meter durch die Luft gewirbelt - und überlebte.

Hanoi - Der kleine Le Ngoc Dong schlief gerade in seiner an einem Dachbalken seines Elternhauses aufgehängten Wiege, als der Taifun am Sonntagmorgen über die Stadt Danang hinwegfegte. "Sein Vater sah, wie die Wiege davongeweht wurde, über ein zweistöckiges Schulgebäude hinweg", berichtete ein Arzt des Krankenhauses von Thanh Khe. Später wurde der Junge festgeklemmt zwischen Wasserpflanzen in einem 150 Meter entfernten Teich gefunden.

Der Kleine habe nur sehr leichte Verletzungen am Kopf, sei aber ansonsten wohlauf, sagte der Arzt. Bei dem Wirbelsturm kamen in Vietnam mindestens 52 Menschen ums Leben, auf den Philippinen gab es mehr als 200 Todesopfer. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben