Welt : Unwetter im Ferienparadies

Stürme fegten über Mallorca / Viele Unfälle

-

Rom/Madrid Schwere Unwetter sind am Wochenende über Italien und die spanische Ferieninsel Mallorca hinweggefegt.Dabei kamen in Italien mehrere Menschen ums Leben. In Deutschland ereigneten sich vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg zahlreiche Unfälle auf spiegelglatten Straßen. Auf der A 20 bei Grevesmühlen nahe Wismar starb am Sonntag eine 76 Jahre alte Frau, nachdem sich ein Wagen, in dem sie als Beifahrerin saß, überschlagen hatte. Bei Lecco am Comer See in Italien kamen zwei ältere Menschen durch eine Schlammlawine ums Leben. Teile Italiens von der Toskana bis Salerno südlich von Neapel hatten mit Unwettern, Sturm und Überschwemmungen zu kämpfen. Auf dem Flughafen von Florenz mussten Flüge gestrichen, bei Perugia in Umbrien eine Bahnlinie wegen Überschwemmungen gesperrt werden.

Auf Mallorca wurden bei Herbststürmen Bäume entwurzelt, Dächer abgedeckt und Scheiben eingedrückt. Die Böen erreichten nach Presseberichten vom Sonntag Geschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern. Auf der Nachbarinsel Menorca wurden die Schiffsverbindungen zeitweise eingestellt und die Häfen von Mahón und Ciudadela geschlossen. Vor der Küste von Mallorca geriet ein Frachter in Seenot. Das Schiff trieb nach einem Motorschaden mit Schlagseite im Mittelmeer.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben