Welt : Unwetter in Deutschland: Sintflutartige Regenfälle

Chaos nach heftigen Regengüssen, Blitz und Donner: Im Westen und Norden Deutschlands sind am Donnerstagabend in kürzester Zeit Keller und Straßen unter Wasser gesetzt worden. In Nordrhein-Westfalen überschwemmten die Fluten mehrere Ortschaften. Zwei ältere Menschen starben vermutlich durch die Aufregung an Herzversagen. Die Autobahn A2 Dortmund-Hannover wurde nahe Beckum in einen unpassierbaren See verwandelt. Zahlreiche Häuser in Ahlen standen mehrere Meter hoch unter Wasser, berichtete ein Feuerwehrsprecher. 100 Einwohner wurden mit Schlauchbooten aus ihren Häusern geholt.

Abgesehen von diesen Überschwemmungen bleibt das Wetter in Deutschland aber auf Sommer programmiert. Für dieses Wochenende ist allerdings zwischendurch Regen angesagt. Am Montag werde es bei heiterem bis wolkigem Himmel wieder wärmer werden, kündigte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Freitag an. Für Samstag werden sonnige Abschnitte im Norden und zeitweiliger Regen in der Mitte und dem Süden Deutschlands erwartet, für Sonntag Regen und Schauer im Süden und Osten. Die für Samstag erwarteten Höchsttemperaturen reichen von zwölf Grad an der See bis 20 Grad in Ostbayern. Für Sonntag werden elf bis 17 Grad erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar