Unwetter : Sturmtiefs ziehen über Deutschland

Orkan "Ulli" erreichte an den Küsten und Bergregionen Windstärke 12. Nun droht Sturm "Andrea", auch das Flachland mit orkanartigen Böen zu überziehen. Meteorologen warnen vor Orkanböen von 90 bis 110 Stundekilometern in Berlin und Brandenburg.

Jan Kixmüller

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Region Berlin-Brandenburg für Dienstag bis in die späten Abendstunden eine Sturmwarnung herausgegeben. Demnach treten zunehmend Windböen um 55 Stundenkilometer, zum Nachmittag und Abend Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 Stundenkilometer aus Südwest auf. Es wird vor herabfallende Äste und Gegenstände gewarnt.

Orkan „Ulli bringt am Dienstag in weiten Teilen des Landes heftigen Wind, der an den Küsten und auf den Bergen mit Sturm- und Orkanböen Stärke 12 erreicht. Er ist nur der Vorgeschmack: Am Donnerstagvormittag erwarten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) den nächsten schweren Sturm. Er wird „Andrea heißen. „Er sieht noch etwas giftiger aus als der aktuelle, sagte DWD-Meteorologe Ansgar Engel am Dienstag. Vermutlich werde es dann auch im Binnenland orkanartige Böen bis in die Niederungen geben. Meteomedia warnt für Donnerstag vor Orkanböen von 90 bis 110 Stundekilometern in Berlin-Brandenburg.

Am Dienstag galten Unwetterwarnungen für die Küsten und die Hochlagen von Harz, Nordhessen, Taunus und Rhön vor schweren Sturm- und orkanartigen Böen. „Hinter dem Donnerstags-Sturm fließt dann mal deutlich kältere Luft nach Deutschland, sagte Engel. Zumindest in den Mittelgebirgen und Richtung Alpen werde es dann winterlich. Kälte und Schnee bis ins norddeutsche Flachland sei aber weiterhin nicht in Sicht.

Orkantief "Joachim" fegt über Deutschland

Wetterbox

Das stürmische Wetter sei auch eine Folge des warmen Winters. „Im Dezember lagen wir 3,2 Grad Celsius über dem Durchschnitt, sagte der Meteorologe Tobias Schaaf vom Wetterdienst Meteogroup Deutschland. In den vergangenen Tagen war es fünf bis sechs Grad über den üblichen zwei Grad am Tag gewesen. (pnn mit dpa/dapd)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar