Welt : Urlaub im All: Ist James Cameron der Nächste?

"Titanic"-Regisseur James Cameron (46) will es angeblich dem kalifornischen Multimillionär Dennis Tito gleichtun und als nächster Weltraum-Tourist zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Wie "USA Today" unter Berufung auf einen Moskauer Regierungsbeamten berichtete, verhandelt Cameron zurzeit mit der russischen Weltraum-Agentur über die Reise und könnte bereits in zwei bis drei Wochen einen Vertrag abschließen. Details hingen aber davon ab, ob Tito planmäßig am kommenden Montag an Bord eines Sojus-Raumschiffes bei der ISS eintrifft. Titos Reisetermin war wegen andauernder Computerprobleme in der ISS in der Schwebe.

Nach den Angaben in der "USA Today" würde Cameron voraussichtlich Ende des Jahres 2002 fliegen, weil er vorher noch ein intensives Training absolvieren müsste. Weiter heißt es, dass der Filmemacher anstrebt, im Rahmen seiner Reise zur ISS als erste Privatperson einen Weltraumspaziergang zu absolvieren. Außerdem will er angeblich im All auch einen 3D-Film drehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben