Welt : Urlaub in Spanien: Gute Strände, schlechte Strände

Die EU hat die Wasserqualität in Spanien untersucht. Häufig ist das Baden ungefährlich, doch ein paar wenige Strände sind nicht empfehlenswert.

1. Costa Brava: Wasserqualität gut bis genügend, Ausnahmen: Viladecans, El Prat de Llobregat

2. Golf von Valencia: gut bis genügend, Ausnahmen: El Puig, Alboraia, Sueca, Guardamar

3. Costa Blanca: sehr gut bis gut, Ausnahme: Cartagena

4. Costa del Sol: sehr gut bis gut, Ausnahme: Salobrena, Badeverbot in Motril

5. Golf von Cadiz: sehr gut, keine Ausnahmen

6. Asturische Küste: gut bis genügend, keine Ausnahmen

7. Baskische Küste: gut bis genügend, Ausnahmen: Guecho, Orio, Ortigosa, Pedernales

8. Balearen: sehr gut bis gut, Ausnahmen: Port de Andratx, Port de Soller (Mallorca)

9. Kanarische Inseln: sehr gut bis gut, Badeverbote in Tazacorte (La Palma), Galdar (Gran Canaria), Puerto del Rosario (Fuerteventura)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben