Urteil : Eltern dürfen Tochter nicht zu Hause unterrichten

Das Verwaltungsgericht Hannover hat die Klage eines Elternpaars abgewiesen, das seine Tochter wegen Lernproblemen zu Hause unterrichten und von der Schulpflicht befreien wollte.

Hannover - Aus den vorgelegten ärztlichen Gutachten gehe nicht hervor, dass der Schulbesuch bei der Elfjährigen zu schwerwiegenden seelischen Problemen führe, urteilte das Gericht.

Auch eine vorübergehende Befreiung von der Schulpflicht sei daher nicht möglich. Weil das Kind in der Klasse nicht mitkommt und Schulangst hat, unterrichten die Eltern ihre Tochter seit Ostern selber und wollen sie schrittweise wieder an die Schule gewöhnen. Die Eltern können gegen die Entscheidung Berufung einlegen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar