Urteil : Gefängnis für gefährliche Sexspiele mit Schwiegersohn

Fast tödliche Sexspiele mit dem eigenen Schwiegersohn haben einer 69-jährigen Angeklagten dreieinhalb Jahre Gefängnis wegen gefährlicher Körperverletzung eingebracht.

Stuttgart - Laut dem Urteil des Landgerichts Stuttgart fesselte die 69-Jährige ihren 66-jährigen Schwiegersohn im Mai dieses Jahres bei gemeinsamen Sexspielen an einen Stuhl. Die beiden gerieten in Streit, woraufhin die 69-Jährige mehrmals mit einem Lampenfuß auf ihren Schwiegersohn einschlug. Er wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Das Gericht beklagte, dass die Angeklagte, das Opfer und viele Zeugen nicht bereit gewesen seien, vollständig die Wahrheit zu sagen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben