Update

US-Fernsehstarlet : Kim Kardashian in Paris überfallen und ausgeraubt

Als Polizisten verkleidete Räuber haben Kim Kardashian in ihrem Hotel in Paris mit einer Waffe bedroht und teuren Schmuck erbeutet. Ihr Mann Kanye West brach ein Konzert ab.

Kim Kardashian mit ihrem Mann Kanye West (Archivbild)
Kim Kardashian mit ihrem Mann Kanye West (Archivbild)Foto: Reuters/Lucas Jackson

US-Fernsehstarlet Kim Kardashian ist in Paris überfallen und ausgeraubt worden. Als Polizisten verkleidete Männer hätten Kardashian in einer Luxusresidenz in der Pariser Innenstadt mit vorgehaltener Waffe überfallen, sagte die Sprecherin der 35-Jährigen am Montag. Nach Angaben der Pariser Polizei wurden der Frau von Rapper Kanye West Juwelen und andere Gegenstände im Wert von mehreren Millionen Euro geraubt. Der Überfall ereignete sich in der Nacht auf Montag im eleganten 8. Pariser Bezirk. Kardashian, die zur Fashion Week in die französische Hauptstadt gereist war, wurde in der diskreten Luxusresidenz ausgeraubt, in der sie wohnte.

Ihre Sprecherin sprach von "zwei bewaffneten und maskierten Männern, die wie Polizisten angezogen waren". Kardashian sei "wirklich sehr aufgewühlt, aber unverletzt". Die Täter konnten fliehen. "Der Schaden beträgt mehrere Millionen Euro, es ist vor allem Schmuck", erklärte die Pariser Polizeipräfektur. "Der genaue Wert der Beute wird noch ermittelt." Die Polizei werde alles unternehmen, um die Tat aufzuklären und die Täter zu fassen. Wegen des Überfalls brach Kanye West einen Auftritt in New York ab. Nach etwa einer Stunde verließ er die Bühne des Festivals The Meadows und sagte, "entschuldigt mich, die Show ist vorbei".

Später erklärte ein Organisator, West habe wegen eines "Notfalls in der Familie" sein Konzert abbrechen müssen. Am Montagmorgen versammelten sich Journalisten und Schaulustige vor dem Tatort in Paris. "Da drinnen gibt es nur Stars", sagte ein Kellner eines nahegelegenen Cafés. "Kim Kardashian ist seit einer Woche hier, ich sehe sie kommen und gehen." Kardashian, Star der Reality-Fernsehserie "Keeping Up with the Kardashians", ist großer Modefan und reist regelmäßig zur Fashion Week nach Paris. Am Sonntag saß die 35-Jährige beim Defilee von Balenciaga in der ersten Reihe und besuchte auch leichtbekleidet die Modenschau von Givenchy.

Video
Kim Kardashian in Paris ausgeraubt
Kim Kardashian in Paris ausgeraubt

Doch nicht nur der Mode wegen hat Kardashian ein besonderes Verhältnis zu Paris: 2014 feierten sie und Kanye West ihre Hochzeit unter anderem mit einer prunkvoll-protzigen Party im Schloss von Versailles nahe Paris. Den jetzigen Überfall dürfte sie in weniger guter Erinnerung behalten. Doch auch für die Verantwortlichen der französischen Hauptstadt ist der Vorfall höchst unangenehm: Seit dem islamistischen Anschlag vom 13. November mit 130 Toten kämpft Paris mit einem Rückgang der Besucherzahlen. In der Vergangenheit gab es zudem immer wieder Überfälle auf Touristen, die dem Image von Paris schadeten. (AFP)

14 Kommentare

Neuester Kommentar