Welt : US-Gericht bleibt hart: Frau schießt auf andere Autofahrerin

Eine bisher völlig unbescholtene US-Bürgerin ist wegen eines tödlichen Schusses auf eine Autofahrerin zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Der Bezirksrichter in Alabama, Al Crowson, sagte am Montag, die 41-Jährige Shirley Hanson habe sich vor dem Schuss auf eine Mutter von drei Kindern immer "vorbildlich" verhalten. Die US-Bürger müssten aber lernen, mit ihren Waffen verantwortungsvoller umzugehen. Henson, selbst Mutter eines Sohnes, hatte der Anklage zufolge vor gut einem Jahr ihr Opfer zur Hauptverkehrszeit auf der Autobahn über Kilometer verfolgt und sie dann zum Anhalten an einer Ausfahrt gebracht. Als die Frau aus ihrem Auto ausstieg, um ihre Verfolgerin zur Rede zu stellen, zog Henson nach eigenen Angaben aus Angst ihre Pistole und feuerte ihrem Opfer aus kurzer Entfernung mitten ins Gesicht. Die unbewaffnete Frau starb sofort. Der Fall hatte in den gesamten Vereinigten Staaten Aufmerksamkeit erregt. Die Familie und Freunde der Täterin hatten dem Richter hunderte von Briefen geschickt, um Hensons guten Charakter zu bezeugen und eine Bewährungsstrafe zu erreichen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben