US-Wahl : Will Smith: Obamas Wahl rührte mich zu Tränen

Auch wenn er in seinen Filmen oft coole Typen verkörpert - die Wahl von Barack Obama zum ersten schwarzen US-Präsidenten hat Hollywood-Star Will Smith Freudentränen in die Augen getrieben.

will smith
Hollywood-Schauspieler Will Smith -Foto: ddp

MadridAls der Sieg des Senators aus Illinois klar wurde, habe er vor Freude so geweint, "dass meine Tochter dachte, es muss was Schlimmes passiert sein", sagte der 40-jährige Smith am Dienstag bei der Vorstellung seines neuen Films "Sieben Leben" in Madrid. Obamas Sieg bezeichnete der Schauspieler als "Leistung nicht nur für die USA, sondern für die ganze Menschheit".

Der aus Kassenschlagern wie "Men in Black" und "Independence Day" bekannte Smith gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods. Im vergangenen Jahr wurde er von den US-Kinobesitzern nach Sidney Poitier als zweiter Schwarzer überhaupt zum Schauspieler mit den größten Kassenerfolgen gekürt. (imo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben