USA : 14 Tote bei schwerem Busunfall in New York

Der Fahrer verlor die Kontrolle, das Fahrzeug überschlug sich: Bei einem schweren Busunfall in New York sind am Samstag 14 Menschen getötet worden, mehrere weitere wurden schwer verletzt.

In dem verunglückten Bus saßen 32 Menschen.
In dem verunglückten Bus saßen 32 Menschen.Foto: dpa

Der Fahrer habe auf einer Autobahn die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das sich darauf überschlagen und den Pfeiler eines Verkehrsschildes gerammt habe, teilte die Polizei mit. Bei den Opfern handelte es sich nach Angaben von New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg überwiegend um Chinesen.

In dem Bus saßen Bloomberg zufolge 32 Menschen. Sie kamen laut Medienberichten von einem Casino im benachbarten US-Bundesstaat Connecticut. Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf einen Feuerwehrsprecher, dass der Bus den Pfeiler eines Lichtmastes gerammt habe. "Der Lichtmast ist stehen geblieben und hat das gesamte Dach des Busses abgerissen. Er ging durch den ganzen Bus von vorne bis hinten." Die Polizei leitete Ermittlungen zum Unfallhergang ein. Mehrere weitere wurden leicht verletzt. Der Busfahrer überlebte das Unglück. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben