Welt : USA: 16 Tote durch Eis-Winter

Der Eis-Winter hat im Süden und Südwesten der USA bislang 16 Menschenleben gefordert. Über eine halbe Million Häuser und Geschäfte waren ohne Stromversorgung. Besonders betroffen waren die Staaten Oklahoma, Texas, Arkansas und New Mexico. Selbst Arkansas-Gouverneur Mike Huckabee war ohne Strom und Telefon. Er musste sich per Handy um die Bewältigung des Wetternotstands kümmern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben