USA : Achtjähriger erschießt sich versehentlich selbst

Bei einem Wettschießen im Bundesstaat Massachusetts hat sich ein Achtjähriger versehentlich selbst in den Kopf geschossen. Für die Teilnahme war keine Waffengenehmigung nötig gewesen.

Washington Ein achtjähriger Junge hat sich am Sonntag beim jährlichen Kürbisschießen im US-Bundesstaat Massachusetts in einem Schützenverein in Westfield versehentlich mit einer Maschinenpistole in den Kopf geschossen. Die Verletzungen waren tödlich.

Zeugen hätten ausgesagt, dass der Achtjährige beim Schießen die Gewalt über die Waffe verloren habe, berichtete die Zeitung "Boston Globe" am Montag. Als die Rettungskräfte eintrafen sei der Junge noch am Leben gewesen, starb aber im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Um an dem Wettschießen teilzunehmen, sei keine Waffengenehmigung nötig gewesen, ein Schießlehrer hätte den Anfängern zur Seite gestanden. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar