USA : Buschfeuer wütet bei Los Angeles

Der Buschbrand in einem kalifornischen Park bedroht ein Wohnviertel. Über 200 Feuerwehrleute kämpften gegen das Feuer an.

Los Angeles - In Los Angeles sind nach Ausbruch eines Buschfeuers in einer Parkanlage die Bewohner dutzender Häuser in Sicherheit gebracht worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, brach der Brand in dem 1500 Hektar großen Park in der Nähe des bekannten Griffith Park Observatoriums aus. Mit mehr als 200 Feuerwehrleuten wurde gegen die Flammen gekämpft, die bis zum Abend mehr als 80 Hektar Parkfläche zerstört hatten. "Das trockene Unterholz und das heiße Wetter schaffen gefährliche Bedingungen", sagte Feuerwehr-Chef Mario Rueda.

Den Angaben zufolge war der Brand nur zu einem Viertel unter Kontrolle. Das Feuer näherte sich dem angrenzenden Wohnviertel Los Feliz. Zahlreiche Häuser, Golfplätze, eine Sternwarte und ein Zoo wurden evakuiert. Die Brandursache war noch unklar. Erst Ende März hatte ein Feuer in den Hügeln der Filmmetropole die Anwohner aufgeschreckt. Die Flammen waren dicht an ein Haus nahe der Warner-Filmstudios und an den berühmten Hollywood-Schriftzug herangekommen. (tso/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben