USA : Drei Studenten mit Kopfschuss getötet

Im US-Bundesstaat New Jersey sind drei Jugendliche auf dem Parkplatz einer Schule regelrecht hingerichtet worden. Die Täter stellten die Studenten an eine Wand und schossen. Das Motiv für die Bluttat liegt im Dunklen.

WashingtonWie durch ein Wunder überlebte eines der Opfer, eine 19-jährige Frau, das Verbrechen schwer verletzt. Die vier Opfer der Bluttat im Alter zwischen 18 und 20 Jahren waren einem Bericht der "New York Times" zufolge Studenten an der Delaware State Universität in Newark. Sie seien bislang nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Die drei jungen Männer und die junge Frau befanden sich nach den Erkenntnissen der Polizei am Samstagabend gegen 23:30 Uhr auf dem Schulhof der Mount Vernon School und hörten Musik. Offenbar wurden sie von den Tätern überrascht und gezwungen, sich an eine Schulmauer zu stellen. Dann seien sie mit Kopfschüssen getötet beziehungsweise schwer verletzt worden. Anwohner berichteten, dass fünf Schüsse zu hören gewesen seien. Kurze Zeit später seien mehrere Männer von der Schule weggelaufen. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. Einen Raubüberfall oder ein Drogen-Delikt als Hintergrund schließen die Ermittler dem Bericht nach aus. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben