USA : Frau auf Toilette festgewachsen - Freund vor Gericht

Im unglaublichen Fall einer Frau, die zwei Jahre lang auf dem stillen Örtchen verbracht hat, muss sich nun ihr Freund vor der Justiz verantworten. Der aber fühlt sich vollkommen unschuldig.

WashingtonNach der Entdeckung einer Frau, die im US-Staat Kansas zwei Jahre auf der Toilette verbrachte, wird ihr Lebensgefährte vor Gericht gestellt. Der 37-jährige Kory McFarren werde wegen der Misshandlung seiner Freundin angeklagt, meldete die Staatsanwaltschaft von Ness County nahe der Stadt Wichita am Donnerstag.

Die Lebensgefährtin McFarrens, Pam Babcock, musste Ende Februar mit Stemmeisen von Rettungskräften von dem Toilettensitz befreit werden, an dem sie festgewachsen war. Seither befindet sich Babcock im Krankenhaus in Wichita. Eine Infektion könnte die Nervenbahnen in ihren Beinen eventuell so stark beschädigt haben, dass sie nie wieder gehen kann, berichtete die Lokalpresse.

McFarren selbst will von Misshandlung nichts wissen: "Das einzige, was ich falsch gemacht habe, war, dass ich nicht früher Hilfe geholt habe." Schließlich sei es der freie Wille seiner Freundin gewesen, die Toilette nicht zu verlassen. Er selbst habe sie sogar täglich mit Essen und Wasser versorgt.

Am 27. Februar startete McFarren einen Notruf, forderte bei Sheriff Bryan Whipple Hilfe an, weil mit seiner Freundin "etwas nicht stimmt". Babcock selbst hat sich bei den Ermittlungsbehörden nicht geäußert. (ut/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar